Thomas Freiss

Die musikalische Ausbildung von Thomas Freiss (geb. 1989) startete klassischerweise in der Blockflötengruppe des Kindergartens.
Mit 8 Jahren folgte der Wechsel auf die Trompete, nachdem er auf dem Regensburger Bürgerfest eine Big Band hörte. Über 10 Jahre wurde er an der städtischen Sing- und Musikschule von seiner Lehrerin Christine Hartmann musikalisch gefördert und geformt. Von Beginn an musizierte er in diversen Gruppen (Blechbläserensemble, Quartett, Jugendblasorchester) und erzielte auch solistisch einige Erfolge, wie z.B. die Teilnahme beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ im Jahr 2004.

Erst 2008 kam er mit Brass Band-Musik in Berührung. Seitdem liegt auf dieser Musikrichtung sein musikalisches Hauptaugenmerk. Er spielte seitdem auf mehreren Positionen in der Brass Band Regensburg (aktuell Solo-Horn). Zwischen 2010 und 2014 spielte er zudem Solo-Horn in der besten deutschen Brass Band - der Concert Band der Bayerischen Brass Band Akademie (3BA), mit der er mehrfach deutscher Brass Band-Meister wurde (2010, 2012, 2014).

Thomas Freiss studierte von 2010 bis 2016 Realschullehramt in der Fächerkombination Musik/Sport an der Universität Regensburg. Seit dem Referendariat in Aschaffenburg und Furth im Wald arbeitet er an der Realschule in Geisenfeld (Landkreis Pfaffenhofen).
Neben seinem Studium absolvierte er die Dirigentenausbildung des Nordbayerischen Musikbundes, die er 2014 mit sehr gutem Erfolg abschloss.

Seit Gründung der Evolution Brass Regensburg im Sommer 2016 ist er deren musikalischer Leiter.