,

Brass Band Regensburg begeistert in Neutraubling

Am Sonntag, dem 13.10.2013 brachte die Brass Band Regensburg die ausverkaufte Stadthalle in Neutraubling zum Kochen. Vor rund 550 Zuhörern setzte die Band mit der „Glory Fanfare“ gleich zu Anfang ein musikalisches Ausrufezeichen. Gleichzeitig war dieser Moment eine Premiere, denn erstmalig hatte Christine Hartmann die musikalische Leitung.  Mit der Trompetenlehrerin der städtischen Sing- und Musikschule in Regensburg und Neutraubling konnte die Band eine ausgewiesene Brass Band Expertin für sich gewinnen. Sie sammelte als Kornettspielerin in der besten deutschen Brass Band, der 3BA-Concert-Band, viel Erfahrung und gewann mit dieser Formation - neben internationalen Erfolgen - mehrmals die Deutsche Brass Band Meisterschaft.

Musikalische Unterstützung bekamen die Regensburger auch durch Dave Lea (GB). In seiner Hauptfunktion leitet er die Jaguar Land Rover Band, mit der er am Vorabend noch in der Royal Albert Hall in der Championship-Section an den British National Brass Band Championships teilgenommen hat.

Diese erstklassige Arbeit dient dabei einem langfristigen Ziel: dem Gewinn der deutschen Brass Band Meisterschaft 2014 in Bad Kissingen.

Dieses Ziel fest im Blick ließ Dave Lea es sich nicht nehmen, das Selbstwahl-Stück der Regensburger, „Tallis Variations“ von Philip Sparke, als zweites Werk im Programm zu dirigieren. Bevor mit „Music for a Festival“ ein weiteres bekanntes Werk aus der Wettbewerbsliteratur präsentiert wurde, konnten sich die Zuhörer bei „Irish Tune from County Derry“ - besser bekannt als „Danny Boy“ - entspannen.

In der zweiten Konzerthälfte lag der Schwerpunkt eindeutig auf Entertainment. Nach der klanggewaltigen Eröffnung mit „When Thunder Calls“ folgte „A Brand New Day“ aus dem Broadway-Musical „The Wiz“. Mit Film-Musik aus „Jurassic Park“ und „Out of Africa“ näherte sich die Band langsam dem Ende des offiziellen Programms. Bevor es mit der triumphalen Fanfare „Gonna fly now“ aus der Titelmusik des Rocky-Films so weit war, zeigte die Band bei „All Night Long“ für einen kurzen Moment, dass sie auch des Gesangs mächtig ist. Zur Freude des Publikums mündete diese Fähigkeit bei der Zugabe „Circle of Life“ aus König der Löwen in einer richtigen kleinen Choreinlage. Mit einer action-geladenen Choreografie zur „Muppet Show Theme“ endete das Konzert dann endgültig unter tosendem Beifall. So konnten sich die Veranstalter, der Musikförderkreis Köfering, das Publikum und die Band über einen gelungen Abend erfreuen.

Wann die Brass Band Regensburg das nächste Mal zu sehen ist, steht auch bereits fest: Am Samstag, dem 09.11. um 19:30 Uhr in St. Mathäus in Regensburg und am Sonntag, dem 10.11. um 10:00 Uhr in St. Pius in Kelheim.

Der Eintritt zu diesen Konzerten ist frei!